Auf in ein neues Kindergartenjahr…*

Schon bald, am 01.08.22, beginnt das neue Kindergartenjahr!

Bis dahin genießen wir Kinder noch die letzten Kindergartentage im alten Kindergartenjahr.
Wir spielen, singen, toben und erleben das tolle Wetter mit unseren Freunden- einfach  Spaß haben…! Aber nicht nur das neue Kitajahr steht vor der Tür, auch die neuen Kindergartenkinder und ihre Familien, warten auf ihren ersten Kindergartentag. Einige haben uns in den letzten Wochen schon besucht und uns Sterntaler kennengelernt.
Für unsere Vorschulkinder gab es vor einiger Zeit noch einen Abschlussgottesdienst mit einem Fest und einen Überraschungstag. Ihre Kindergartenzeit ist in ein paar Tagen zu Ende und auf sie wartet ein neues, großes Abenteuer- Schule!
Die „Großen“ bereiten hier und da auch noch ein paar schöne Dinge für das neue Kindergartenjahr vor, damit auch das kommende Jahr wieder erlebnisreich und bunt wird! Wir dürfen gespannt sein, denn dann heißt es wieder aufs Neue, viele schöne Sterntaleraugenblicke zu sammeln…!

Wir wünschen allen Sterntalerfamilien* weiterhin eine schöne Sommer-  und Erholungszeit!

Regenbogen…*

Vor einem Jahr haben wir den Kindern unserer Einrichtung, in der Notbetreuung, die Zeit Zuhause ein wenig versüßt. Es gab eine Basteltüte mit Papier und Pompons in den Farben des Regenbogens und die Kinder bekamen die Aufgabe, daraus ein *Regenbogentüddellü* zu basteln.

Es gab dazu auch eine Anleitung und unseren Leitvers, der gerade in dieser Zeit doch so eine große Bedeutung erhielt und immer noch erhält *** In der Bibel gilt der Bogen und seine Farben als Zeichen des Bundes zwischen Mensch und Gott…ein Symbol von Zuversicht und Trost.

Wir glauben und hoffen, dass alles irgendwann mal wieder so ist wie vorher <3 …auch ein Jahr später!!!Gott, unser Vater, auf unserem Weg durch das ganze Jahr bitten wir dich um die Farben des Regenbogens für unseren Alltag. Schenke uns: vom VIOLETT deiner Vergebung, deines Verzeihens, damit wir Frieden bringen in die kleine und grosse Welt um uns herum; vom BLAU deiner treue, denn du gehst alle Wege mit, egal, wo wir gerade stehen; vom GRÜN deiner Hoffnung, damit wir in unseren Hoffnungslosigkeiten auf dich vertrauen; vom GELB deines Lichtes für die dunklen Stunden, in denen Angst, Not und Verzweiflung überhandnehmen; vom ORANGE deiner Freude, dass wir uns über die Schönheit deiner Schöpfung freuen und sie vor Ausbeutung schützen; vom ROT deiner grenzenlosen Liebe zu uns, damit wir diese Liebe in unserem Alltag weiterschenken – ohne Berechnung. Gott, in den Farben des Regenbogens erkennen wir deine Zusage: ICH BIN DA heute und in allen Tagen. Amen

von: Martino Machowiak

Pfandbons für unsere Kleinsten…*

Ein kleiner Kasten neben dem Pfandautomaten, schön bunt bemalt, hängt nun im Edeka (Edeka Preller, Windmühlenstr. 18-28, Breckerfeld).
Wenn Sie nun Ihre leeren Flaschen in den Automaten stecken und mit dem Bon zur Kasse laufen wollen, stecken Sie diesen doch stattdessen direkt in den Kasten des „Förderverein des Ev. Kindergartens Sterntaler“ neben dem Automaten und lassen Sie somit eine kleine Spende da.
Ein kleiner Betrag in Form von einem Bon tut oftmals nicht so weh und kommt den Kindern des Kindergartens zugute.

 

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei Edeka Preller bedanken. Vielen Dank, dass Sie diese Aktion möglich machen und den Förderverein des Kindergartens auf diese Art unterstützen.

Gemeinsam und aktiv möchte der Förderverein mit dem Geld die Arbeit des Ev. Kindergartens Sterntaler (Wahnscheider Str.6, Breckerfeld) unterstützen und gezielte Projekte und Vorhaben durchführen und so die Kinder bestmöglich fördern. Zum Beispiel mit Projekten zur Förderung der Gesundheit und des Gesundheitsbewusstseins der Kinder durch gesunde Ernährung oder „Mut tut gut“, ein Selbststärkungsprogram für die Kinder u.v.m.! Sie können weiterhin sehr wertvolle Anschaffungen machen, wie Spielgeräte und/oder Materialien und vor allem auch hilfebedürftige Kinder der Einrichtung unterstützen, wie z.B. bei Ausflügen.

Der Förderverein lädt alle Interessierten ein, den „Förderverein Kita Sterntaler Breckerfeld e.V.“ zu unterstützen und möchte mit dem gemeinsamen Engagement viel für die Kinder erreichen.

Jürgen Weber (Mitglied & Kassierer des Fördervereins), Malena Schürmann (Einrichtungsleitung der Ev. Kita Sterntaler)

Beim nächsten Einkauf also den Pfandbon für unseren Kindergarten spenden; vielen Dank!

 

Sankt Martin…*

Der leckere Duft von einer selbstgebackenen Martinsgans macht sich im Kindergarten breit…mmh, einfach herrlich! In den Gruppen werden fleißig die Laternenlieder geübt und auch die Geschichte von St. Martin wurde nicht nur in den Gruppen thematisiert, sondern fand auch ihren Platz in der monatlichen Kindergartenandacht! Wenn die Tage wieder kürzer werden und viele kleine Lichter angemacht werden, dann ist es wieder einmal Zeit für unser Sankt Martinsfest! Einfach nur schön diese Zeit! Dann ziehen wir genau mit diesen kleinen Lichtern los und erhellen die Straßen, singen Lieder und wärmen uns bei leckerem Kakao auf. Wenn das Martinsfeuer knistert und die Laternen scheinen, dann geht es mit großen Schritten aus der Herbstzeit in die Winterzeit über. Vielleicht kommt auch bald der erste Schnee…*!

Neuanfang…*

Oft wenn wir glauben, wir wären am Ende angekommen, stehen wir bereits am Anfang von etwas anderem.  (Fred Rogers)

Neuanfang

Erst im März, nach fast drei langen Monaten ohne Kindergarten und Freunde, kehrten die meisten unserer Kinder in die Einrichtung zurück. Ein Neustart zurück in bekannte Strukturen, an die sich aber alle doch neu gewöhnen mussten. Nach einer langen Zeit der Einschränkung und des Verzichts klingen nun endlich wieder fröhliche Lieder und Kinderlachen durch unsere Räume. Wir basteln, spielen, beten und genießen die ersten warmen Sommertage im Garten. All das, was so lange, gemeinsam und unbeschwert, nicht möglich war. Gerade im Wohlbekannten angekommen, steht der nächste Neuanfang vor der Tür. Unsere „Großen“ bereiten ihren Abschied vor. Voller Vorfreude blicken sie auf ihre bevorstehende Schulzeit und präsentieren stolz ihre Tornister. Sie genießen die letzten Tage im Kindergarten und fragen sich wie es wohl in der Schule wird, wenn sie plötzlich wieder die Kleinsten sind. Wir lassen unsere Schulis mit einem lachenden und einem weinenden Auge ziehen. Mehrere Jahre haben wir sie und ihre Familien begleitet und in unser Herz geschlossen. Doch auch auf uns im Kindergarten wartet ein Neuanfang. Im August freuen wir uns auf unsere neuen Kinder. Behutsam werden wir sie durch ihren neuen Lebensabschnitt begleiten. Mit allen Ängsten und Sorgen. Denn jeder Neuanfang bedeutet bei aller Vorfreude auch gleichzeitig Abschied von Vertrautem. Dinge und Menschen, die bisher Sicherheit gaben bleiben zurück. Wir müssen auf uns selbst vertrauen und den Mut fassen den ersten Schritt auf etwas Neues zuzugehen.

Eins dürfen wir bei dem Ganzen nicht vergessen:                                                                   „Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir!“                           (Psalm 139,5)                                                                                                                            Dies spricht Gott uns immer wieder neu zu und darauf dürfen wir vertrauen!

Wir wünschen Ihnen eine gute Sommerzeit!                                                                           Ihr Sterntaler*

 

Ostern in unserem Kindergarten…*

Zu Ostern in Jerusalem, da ist etwas geschehen……. das ist noch heute wunderbar, nicht jeder kann’s verstehe‘n.

Diese Zeit vorher, in der uns die Geschichten von Jesus alltäglich begleiten, ist bei uns im Kindergarten schon immer eine ganz besondere gewesen. Umso trauriger war es für uns alle, als es 2020 fast einen Monat vor Ostern zu dem ersten lockdown kam. Keine Geschichten von Jesus, keine gemeinsame Vorfreude mit Osterbasteleien, Liedern, backen, säen, Frühling suchen und bestaunen, und lauter anderen bunten und lebensfrohen Momenten? Bis dato war das alles unvorstellbar und dennoch real. Jetzt, im Jahre 2021 ist immer Vieles noch unsicher. Unsere Pforten sind zwar wieder geöffnet, und auch das Kinderlachen erfüllt wieder all unsere Räume, aber wie es weitergeht ist nicht vorhersehbar. Wie gut, dass der Frühling wieder neue und vor allem positive Energien freisetzt, und so planen wir, uns in der kommenden Zeit hoffnungsvoll und zuversichtlich auf Ostern vorzubereiten. Schon bald werden wir in den Gruppen wieder damit beginnen, die biblischen Geschichten vom Einzug in Jerusalem bis zur Kreuzigung und Auferstehung vorzulesen, und die Fenster unserer Turnhalle mit vier von ihnen gestalten. Wir singen Lieder von Jesus, aber auch von Stups, dem kleinen Osterhasen, basteln fröhlich bunte Schmetterlinge, backen Osterkekse, und erfreuen uns am sprießenden Grün auf unseren Fensterbänken und schon bald in unseren Hochbeeten. Die Höhepunkte in der nächsten Zeit werden unser erster online Gottesdienst sein (28.03.21), zu dem jede unserer vier Gruppen etwas beiträgt, das traditionelle Osterfrühstück in den Gruppen mit Hefezopf & Co und natürlich dem traditionellen Osterkörbchen Suchen in unserem Garten. Also alles wie gehabt, oder nicht gehabt…und immer unter Vorbehalt.

Wie gut, dass man uns Ostern niemals nehmen kann!

Ihr Sterntaler*

Schönes für die Kinder…*

Seit Mitte November gibt es nur eine Notbetreuung in unserer Kita, und die meisten Kinder sind Zuhause bei ihren Familien. Um diesen Kindern die Zeit Zuhause ein wenig zu versüßen und sie weiter mitzunehmen denken wir uns zwischendurch immer etwas aus, was sie Zuhause tun können. So haben wir z.B. eine Basteltüte mit Papier und Pompons in den Farben des Regenbogens zusammengestellt, und den Kindern die Aufgabe gegeben, daraus ein *Regenbogentüddellü* zu basteln.

Es gab dazu auch eine Anleitung und unseren Leitvers, der gerade in dieser Zeit doch so eine große Bedeutung erhält ***     Viele Kinder haben sich diese Tüte vor Ort schon abgeholt, und es waren kurze, aber schöne Momente des Wiedersehens hier an unserer Tür. In der Bibel gilt der Bogen und seine Farben als Zeichen des Bundes zwischen Mensch und Gott…ein Symbol von Zuversicht und Trost. Wir glauben und hoffen, dass alles irgendwann mal wieder so ist wie vorher <3 Gott, unser Vater, auf unserem Weg durch das ganze Jahr bitten wir dich um die Farben des Regenbogens für unseren Alltag. Schenke uns: vom VIOLETT deiner Vergebung, deines Verzeihens, damit wir Frieden bringen in die kleine und grosse Welt um uns herum; vom BLAU deiner treue, denn du gehst alle Wege mit, egal, wo wir gerade stehen; vom GRÜN deiner Hoffnung, damit wir in unseren Hoffnungslosigkeiten auf dich vertrauen; vom GELB deines Lichtes für die dunklen Stunden, in denen Angst, Not und Verzweiflung überhandnehmen; vom ORANGE deiner Freude, dass wir uns über die Schönheit deiner Schöpfung freuen und sie vor Ausbeutung schützen; vom ROT deiner grenzenlosen Liebe zu uns, damit wir diese Liebe in unserem Alltag weiterschenken – ohne Berechnung. Gott, in den Farben des Regenbogens erkennen wir deine Zusage: ICH BIN DA heute und in allen Tagen. Amen

von: Martino Machowiak

Willkommen in einem neuen Jahr…*

An dieser Stelle wünschen wir allen Familien, Freunden und Gästen ein gesegnetes, neues Jahr! Auf das wir viele schöne Momente und Freuden miteinander erleben und feiern können. Uns begleiten soll unser Leitvers: „Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir (Psalm 139,5)!“

Ihr Sterntalerteam *

Adventsfenster für Breckerfelder Familien…*

Für die Adventszeit haben wir uns etwas Besonderes für unserer Kinder und deren Familien überlegt. Wir haben uns die vorweihnachtliche Geschichte „Guck mal Madita, es schneit“ ausgesucht und dazu die Fenster unserer Turnhalle gestaltet. Vor dem ersten Advent haben wir das erste Fenster und somit den ersten Teil der Geschichte freigegeben und jeder, der am Fenster außen vorbeigeht kann schauen und lesen, was in der Geschichte passiert. Draußen auf der Fensterbank liegt die Geschichte aus und man kann für eine kleine oder auch lange Weile stehenbleiben, lauschen und staunen. Jeden Freitag wird ein neues Fenster mit Bild zu der Geschichte zu sehen sein und man darf gespannt sein, wie es weitergeht…*!

Ihr Sterntaler*

Ein Ort zum verweilen…*

Ein Snoezelenraum für unsere Kita

„Puh, was für ein Tag! Wir haben so viel erlebt und sind so vielen Menschen begegnet! Vielleicht haben wir uns heute Morgen Zuhause schon ein wenig geärgert oder vielleicht müssen wir einfach mal unsere Ruhe haben! Doch wie sollen wir denn all diese Eindrücke mal in Ruhe zurückstellen und uns ausruhen, wenn es um uns herum doch immer so viel zu entdecken gibt?!“

So sehr wir in unseren Gruppenräumen darauf achten, dass die Kinder Orte der Ruhe erleben können und Möglichkeiten finden sich zurückzuziehen, so fehlte es uns doch an einem Raum, der zum Verweilen und ausruhen einlud. Wir dachten an eine gemütliche Atmophäre mit ruhiger Musik und beruhigendem Licht. Und nachdem abzusehen war, dass von den finanziellen Mitteln, welche durch die integrative Arbeit in unserer Einrichtung zur Verfügung stehen, noch eine respektable Summe sogar umgesetzt werden musste, wuchs die Idee heran, einen Snoezelenraum einzurichten! Was für einen Raum?! Einen Raum, in dem man sich erholen kann, der zum Ausruhen und Kuscheln einlädt. Snoezelen ist nämlich ein niederländisches Phantasiewort, das sich aus den Begriffen für „kuscheln“ und „dösen“ zusammensetzt. Nach einiger Zeit des Kataloge-Wälzens entstand so also eine Konstellation aus Lichtmaschine, Wassersäule, großzügigen Liegeflächen, einem Schaukelstuhl und gemütlichem Himmel, die einen Teil unseres Mehrzweckraums in einen Snoezelenraum verwandelte. Und so trägt der Mehrzweckraum mit Recht seinen Namen. Denn während der vordere Teil des Raumes einen großzügigen Snoezelenbereich beheimatet, stehen im hinteren Trakt zwei Schlafmöglichkeiten sowie ein Tisch für Kleingruppen-Angebote zur Verfügung. Der Snoezelenraum bietet viele Möglichkeiten der Entspannung und Fokussierung auf wenige Reize. Die Kinder genießen es sehr den Lichteffekten zu folgen, einer Geschichte zu lauschen oder den großen und kleinen Blubberblasen in der Wassersäule zuzuschauen.