Die Orgel

GeschichteDer Name der Kirche | Das Gebäude| Der Altar | Die Orgel

Die Orgel

Orgel-006Nach einer Bau- und Einbauzeit von vier Jahren wurde die Orgel zum ersten Mal am 22. Mai 1960 in Gottesdienst und Konzert gespielt.

Der Orgelbaumeister Paul Ott aus Göttingen hatte sie in Zusammenarbeit mit dem Architekten Dipl.-Ing. Wulf Knipping aus Hagen als Fachmann für Orgelprospekte gefertigt. Sie sollte als Muster- und Vorführorgel gelten und bekam daher einige Sonderregister, besonders die spanischen Trompeten, die zu der Zeit einmalig im westfälischen Raum waren.

 

Hauptwerk Rückpositiv Pedal
Prinzipal 8’ Gedackt 8’ Subbaß 16’
Oktave 2’ Prinziapl 4’ Baßflöte 8’
Mixtur 2-6 fach Sifflöte 2’ Oktave 4’
Rohrflöte 8’ Tertian 2 fach Gemshorn 1’
Nachthorn 4’ Zimbel 2 fach Mixtur 3 fach
Nasart 2 2/3’ Krummhorn 8’ Posaune 16’
Span. Trompete 8’ Tremulant

Koppeln: RP/HW, HW/P, RP/P

>> Kirchenführer PDF

GeschichteDer Name der Kirche | Das Gebäude| Der Altar | Die Orgel