25 Jahre zwischen Blaumann und schwarzem Anzug

Mit einem Festgottesdienst am 8. September um 10 Uhr in unserer Jakobus-Kirche feiern wir das 25-jährige Dienstjubiläum unseres Küsters Michael van Rienen.
Herr van Rienen wuchs in Wuppertal auf und engagierte sich dort früh in der Kinder- und Jugendarbeit der Kirchengemeinde. Als die Küsterstelle in der Gemeinde frei wurde, fragte der damalige Gemeindepfarrer Matthias Heimer den gelernten Gas- und Wasserinstallateur, ob er sich vorstellen könne, als Küster hauptberuflich in den Gemeindedienst zu wechseln.
So übernahm van Rienen am 1. September 1994 in Wuppertal-Nächstebreck seine erste Küsterstelle, wechselte 2003 nach Lendringsen und kam schließlich 2013 als Nachfolger von Christof Leszinsky nach Breckerfeld.
In der Hansestadt fühlt er sich mittlerweile und genießt seine freie Zeit mit ausgedehnten Spaziergängen, Lesen oder Musik hören.
Gefragt nach dem besonderen Reiz des Küsterberufes antwortet Michael van Rienen: „Der stete Wechsel zwischen Blaumann – Pflege der kirchlichen Gebäude und Anlagen – und Anzug – Vorbereitung und Begleitung von Gottesdiensten. Ob nun im Blaumann oder im feinen Schwarzen – als Küster muss man die Menschen mögen und sich auf die unterschiedlichsten Anliegen einstellen können.“
Wir gratulieren unserem Küster sehr herzlich, danken ihm für seinen bisherigen Dienst und wünschen Gottes Segen.