So buchstabiert man A-d-v-e-n-t

Gottesdienst der Evangelischen Jugend am 1. Advent (3. Dezember) um 10 Uhr in der Jakobus-Kirche.
Zwischen A wie Adventskranz und T wie Tannenbaum liegt die Adventszeit, allen Unkenrufen zum Trotz noch immer eine ganz besondere Zeit im Jahr.
Wir sind hin- und hergerissen zwischen A-nkommen und A-nstrengung, T-erminen und T-räumen. So buchstabiert jeder seinen Advent ein wenig anders.
Aber vielleicht steckt auch noch mehr im A-d-v-e-n-t?!
Herzliche Einladung zu diesem besonderen Gottesdienst am Beginn der Adventszeit!