Friedensgebet am 9. November

In Erinnerung an die Reichspogromnacht vor 81 Jahren laden wir herzlich ein zum Friedensgebet am Samstag, dem 9. November 2019 um 19.00 Uhr in unserer Jakobus-Kirche.
Am 9. November 1938 brannten in Deutschland die Synagogen, jüdische Geschäfte wurden zerstört, Friedhöfe geschändet. Menschen wurden auf die Straßen gezerrt, geschlagen und entwürdigt. Mehr als 100 jüdische Mitbürger verloren in dieser Nacht ihr Leben. Das war der Auftakt zu dem unvorstellbaren Grauen des Holocaust.
Mehr als 80 Jahre später sind Antisemitismus, Hass auf Andersglaubende und –denkende sowie Gewalt leider nicht aus unserer Gesellschaft verschwunden, sondern wieder auf dem Vormarsch. Der versuchte Anschlag auf die Synagoge in Halle Anfang Oktober zeugt davon.
Und doch sind die Ereignisse vom 9. November 1938 – gerade in diesen Tagen – eine bleibende Mahnung zu Toleranz, Wachsamkeit und Zivilcourage für die Gegenwart und die Zukunft.
Das Friedensgebet wird von Konfirmandinnen und Konfirmanden mitgestaltet.