Friedensandacht 70 Jahre nach dem Bombenangriff auf Breckerfeld

Friedhof Zurstraße

Auf dem Evangelischen Friedhof in Zurstraße befinden sich noch zwei Gräber von deutschen Soldaten, die bei dem Angriff am 13. April 1945 ums Leben kamen

Wir laden herzlich ein zu einer Friedensandacht am Montag, den 13. April um 19.00 Uhr in unserer Jakobus-Kirche.
Am 12. und 13. April 1945, nur 4 Wochen vor Kriegsende, erlebte die Stadt Breckerfeld die schlimmsten Tage des Krieges. Sie geriet unter den Beschuss der anrückenden Amerikaner. 13 Menschen verloren dabei ihr Leben, 5 Breckerfelder Bürger, ein Kriegsgefangener, eine Stabshelferin und sechs Soldaten.
In der Andacht wollen wir der Opfer gedenken und uns von Gottes Wort zu Frieden und Versöhnung rufen lassen.

.

Ordination von Pfarrer Gabriel Schäfer

DSC_8949Am Sonntag, den 29. März 2015 um 16.00 Uhr wird Pfarrer Gabriel Schäfer durch den Superintendenten des Kirchenkreises Schwelm in der Christuskirche, Kirchplatz 9 in Schwelm in einem Festgottesdienst ordiniert.  Die Ordination ist die kirchliche Beauftragung zum öffentlichen Dienst an Wort und Sakrament und zur damit verbundenen Seelsorge.
Pfarrer Schäfer war von 2012 bis 2014 als Vikar in unserer Jakobus-Kirchengemeinde tätig.
Wir gratulieren Pfarrer Schäfer sehr herzlich und wünschen ihm Gottes Segen.

8. Liturgische Lesenacht

20. März 2015 um 19.30 Uhr in die Dorfkirche Zurstraße

Crott_Randi_FJ13_SWRandi Crott liest aus ihrem Buch:

Erzähl es niemandem!
Die Liebesgeschichte meiner Eltern

Der Inhalt ist dramatisch, politisch und anrührend.

Dass sie jüdische Wurzeln hat, erfährt Randi Crott erst, als sie erwachsen ist. Und genau wie  Ihre Mutter 1942 soll auch sie jetzt – über zwei Jahrzehnte nach dem Krieg – mit niemandem darüber sprechen. Bis zum Tode des Vaters bleibt seine Geschichte verborgen. Weggepackt in alten Briefen und Dokumenten.Mit großer Leidenschaft rekonstruiert die Autorin den Lebensweg ihrer Eltern. Er reicht von der Verfolgung der Juden in Deutschland über die deutsche Besatzung in Norwegen bis hin zu den Problemen der Vergangenheitsbewältigung nach dem Krieg. Randi Crott hat sich in einem bewegenden Buch auf die Suche nach der Geschichte ihrer Familie gemacht.„Ohne Hitler hätte es mich nicht gegeben. Welches Gefühl ist für so einen Fall reserviert? Ich bin auf der Welt, weil meine norwegische Mutter sich in einen deutschen Besatzungs-soldaten verliebt hat. Aber es gibt noch eine andere Wahrheit, die mir lange genug ver- schwiegen wurde“ stellt Randi Crott fest. Weiterlesen

„WANDERN FÜR DIE ANDERN“!
Samstag, dem 14. März 2015

Wandern für die Andern 2014 (Foto: Tanja Satur)Der Ökumenische Arbeitskreis Eine Welt Breckerfeld startet zum 26. mal die Aktion “WANDERN FÜR DIE ANDERN“.

Der Erlös der diesjährigen Aktion ist für das Projekt „Licht ist in der kleinsten Hütte“ von „Brot für die Welt“ bestimmt. In diesem Projekt erhalten die „Unberührbaren“in 180 indischen Dörfern Solarlampen.

Sie werden dadurch in die Lage versetzt, nicht nur ihre Hütten zu beleuchten, sondern auch Straßen und Plätze. Das fördert die Sicherheit des Gemeinwohls und das Licht ist für die Menschen nicht mehr mit Kosten verbunden, wie bisher das sonst Verwendete teure Kerosin.

Zur Einführung in die Besonderheit dieses Projekts laden wir alle Breckerfelder Bürgerinnen und Bürger herzlich ein zu einem Informationsabend am Donnerstag, dem 05. März 2015, um 19,00 Uhr, im Melanchthon-Haus, Schulstr. 3, Breckerfeld.

Frau Johanna Laible von Brot für die Welt berichtet über dieses Projekt.

Der Eintritt ist frei!

>> Teilnahmeunterlagen – WfdA-2015 (PDF)